Mediterraner Kabeljau – ein Genuss auch für Landratten

Ich möchte hier ein superleckeres, leicht bekömmliches und zudem Zutaten-variables Fischgericht vorstellen, das schon bei der Zubereitung Spaß und Appetit macht. Es schmeckt im Winter wie im Sommer und kann mit unterschiedlichen Beilagen kombiniert werden. Der Kabeljau sollte von bester Qualität sein und seine Herkunft aus nachhaltigem Fischfang mitbringen. Die Gemüsezutaten nehme ich so, wie die Speisekammer sie hergibt. Also, nix wie ran an den Fisch!

DSC_0228

Zutaten (4 Landratten aka meeresferne Seebären):
800 g Kabeljaufilet
3 mittelgroße Möhren, geschält und fein gewürfelt
1 apfelgroßes Stück Knollensellerie, fein gewürfelt
1 mittelgroße Zucchini, fein gewürfelt
1 rote Spitzpaprika, entkernt und fein gewürfelt
1 Handvoll Pilze (Champignons, Shiitake, Austernpilze…), geputzt und fein gewürfelt
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
6 Knoblauchzehen, 5 gewürfelt, 1 gepresst
2 Dosen (á 400 ml) stückige Tomaten
1 Gläschen trockener Weißwein
2 Zweige Rosmarin, Blätter gezupft und fein gehackt
Saft von 1/2 Zitrone
frisch gemahlener Pfeffer, Meersalz, 1 gute Prise Zucker
Olivenöl

Zubereitung:
Die Kabeljaufilets in portionsgerechte Stücke schneiden und in eine geeignete Auflaufform legen. Von beiden Seiten salzen und pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Beiseite stellen und kühl halten.

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Das Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig anschwitzen. Die Möhren- und Selleriewürfel dazugeben und bei hoher Hitze anrösten. Die gehackten Rosmarinnnadeln zufügen und kurz mitrösten. Jetzt folgen die Zucchini- und Paprikawürfel, welche einige Minuten mitgebraten werden. Salz, Zucker und Pfeffer haben jetzt ihren Auftritt. Zuletzt gesellen sich die Pilzwürfel dazu, die bei etwas reduzierter Hitze mitgeschmort werden. Weißwein und die stückigen Tomaten bereiten dem Hitze geplagten Schmorvorgang ein Ende, wobei der gepresste Knoblauchteil gerne auch mit dabei ist. Skeptiker würzen hier mit Salz und Pfeffer nach. Das Ganze köchelt etwa 5 Minuten vor sich hin, wobei der Herd hier schon ausgeschaltet werden kann („Über allen Kochfeldern ist Ruh’…“).

Die bereits ungeduldig in der Auflaufform wartenden Kabeljaustücke werden nun mit der köstlich duftenden (und Neugierige haben bestimmt schon genascht!) Gemüsemasse zugedeckt und im heimelig vorgeheizten Backofen etwa 20 – 25 Minuten gegart. Backofentüren mit Glasfenster geben Auskunft über die Hitzeentwicklung. Kurz vor Gar-Ende blubbert die Tomaten-Gemüsemasse friedlich vor sich hin.

Als Beilagen zu empfehlen sind:

  1. Ofenkartoffeln
  2. Salzkartoffeln
  3. Basmati-Reis

Als Wein empfehle ich einen trockenen Weißwein aus dem Weinbaugebiet Saale-Unstrut: (Riesling Traminer Baujahr 2017, trocken)

Bleibt mir nur zu sagen: Augen zu, und genießen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..