Kartoffelpfanne – Feierabend Deluxe

Nach einem harten Arbeitstag erfreut mich nichts mehr als ein schnelles, improvisiertes und darüber hinaus köstliches Abendessen. Obwohl für mich eine gute Vorratshaltung zum Kochen gehört wie der Herd und die Pfannen/Töpfe, bin ich trotzdem immer wieder gespannt, wie sich die Inhalte von Kühlschrank, Speisekammer und Kräutergarten im Laufe eines Tages verändern. In einem 4-köpfigen Haushalt bleibt es nicht aus, dass die von mir so sehr gehegte Vorratshaltung Lücken, aber auch Erweiterungen erfährt. So hatte ich mich heute Abend (Wissensstand heute Morgen 6 Uhr) auf die frischen Champignons in der Speisekammer gefreut, die ich im Kopf bereits zu einem schmackhaften Nudelgericht komponiert hatte. Diese Champignons waren aber heute Abend nur noch zu zweit; der Rest bereits verputzt… Vielleicht sollte ich umschwenken?!

Improvisation ist die Umdeutung der Enttäuschung in kreative Energie! (Eigengewächs)

Diesem Sinnspruch folgend fand ich andere Zutaten in unseren Vorräten und machte mich sofort ans Werk. Das nachfolgend beschriebene Rezept kann beliebig variiert werden durch andere frische Zutaten. Die Grundlage – die Kartoffeln – sollten von bester Qualität sein! Ich nehme die Sorte „Annabelle“ aus der Region von unserem hiesigen Wochenmarkt.

DSC_0163

Zutaten (2 Personen):
8 mittelgroße Kartoffeln, festkochend, geputzt und mit Schale in Würfel geschnitten
4 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
5 Knoblauchzehen, klein gehackt
1 kleine Zucchini, klein gewürfelt
2 – 3 große Champignons, grob gehackt
75 g Räuchertofu, klein gewürfelt
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Oregano
1 Prise Chiliflocken

Zubereitung:
Das Olivenöl in der Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen. Die Kartoffelwürfel dazugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten braten. Zwischendurch salzen.

Wenn die Kartoffelwürfel leicht gebräunt sind, die restlichen Zutaten außer Pfeffer, Oregano und Chiliflocken zufügen und unter Wenden gar braten (etwa 10 Minuten).

Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Chiliflocken abschmecken und mit Kräuterquark, Tsatsiki und/oder frischem Salat servieren.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Die einfachsten Gerichte erfüllen uns mit Freude 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..