Bananenbrot à la Esther – Gastbeitrag

am

Heute möchte ich als Gastbeitrag das geniale Bananenbrot meiner Tochter Esther vorstellen, das

  1. ein Hingucker,
  2. ein ideales Mitbringsel zum Brunch oder Kaffee-/Tee-Kränzchen und
  3. unnachahmlich lecker

ist. Das Rezept ist eine Eigenkreation mit hohem Suchtfaktor. Daher also Vorsicht beim hemmungslosen Verzehr!

DSC_0308

Zutaten:
180 g Dinkelmehl
100 gemahlene Haselnüsse
4 reife Bananen
70 ml Agavendicksaft
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
100 ml Sonnenblumenöl
1 geriebene Möhre
1 Ei
1 Handvoll Walnusskerne
4 EL Milch
1/2 Päckchen Backpulver
je nach Geschmack 1/2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen

Bananen gründlich mit einer Gabel zerdrücken und in eine Schüssel geben.

Nacheinander alle mehr oder weniger flüssigen Zutaten sowie Ei, Salz, Backpulver, Zimt und Vanillezucker zufügen.

Dann die gemahlenen Haselnüsse, das Mehl, die geriebenen Möhren und Walnüsse nacheinander unterheben.

In eine gefettete Kastenform füllen und mit Bananenstreifen verzieren.

Im vorgeheizten Backofen ca. 50 bis 60 Minuten backen.

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Das Talent liegt also in der ganzen Familie 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. asz02011961 sagt:

      Kann man so sagen… 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..