Gefüllter Wolfsbarsch

Heute ist Freitag, und Freitag ist Fischtag! Fischstäbchen mag ich nicht, und panierten Fisch eigentlich auch nicht. Fisch muss frisch sein, nach Meer schmecken und gefällig daher kommen! Das gefällt mir am besten in der Bretagne. So einfach ist das! Oder nicht?

Dieses Rezept hat mich angeregt, ein wenig zu experimentieren. Wenn nun – den ungünstigsten Fall angenommen (ich wohne zwar in Köln [ziemlich groß!]) – Dorade nicht verfügbar ist, muss ich dann auf den Fisch(tag) verzichten? Das kann und will ich nicht!

Und gerade heute war die geschätzte Dorade (regional und frisch) nicht verfügbar! Ich habe aber dann doch den(!) Ersatzfisch entdeckt: Wolfsbarsch. Tag gerettet!

Hier also das (abgewandelte) Rezept:

Zutaten:
4 Fische (Doraden, Wolfsbarsch), küchenfertig
125 g Tomaten, getrocknet
1 Bund Thymian
1 Handvoll Basilikum, ca.
10 Zehen Knoblauch
1 Zitrone, unbehandelt, Schale und Saft davon
500 g Tomaten
1 Bund Lauchzwiebeln
300 g Zucchini
100 g Oliven, schwarz, ohne Stein
200 ml Wein, weiß
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

P1050200_01

Zubereitung:
Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze, Gasherd auf Stufe 4 oder 5 vorheizen.
Die Fische waschen und trocken tupfen. Getrocknete Tomaten fein würfeln und drei Teelöffel voll davon beiseite stellen.
Thymian und Basilikum waschen und trocken tupfen. Die Hälfte Thymian von den Stielen zupfen. Basilikum von den Stielen zupfen und fein schneiden. Knoblauch schälen. Vier Knoblauchzehen fein würfeln, restlichen Knoblauch beiseite stellen.
Zitrone waschen, trocken tupfen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.
Getrocknete Tomaten, Thymian, Basilikum, Zitrone (Saft und Schale) und Knoblauchwürfel mischen.
Tomaten, Lauchzwiebel und Zucchini waschen. Stielansätze der Tomaten herausschneiden und die Tomaten vierteln. Lauchzwiebeln und Zucchini in Stücke schneiden.

Das frische Gemüse und die Oliven auf ein tiefes Backblech (Fettpfanne) geben, salzen und pfeffern. Fische ebenfalls mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit der Tomaten-Kräutermasse füllen und anschließend auf das Gemüse legen.
Restlichen Knoblauch, restlichen Thymian und die beiseite gestellten, getrockneten Tomaten darüber geben. Mit Weißwein begießen und mit Olivenöl beträufeln.
Das Blech in den Backofen schieben und ca. 25 bis 30 Minuten garen.

Mit knusprigem Ciabattabrot servieren.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Liz Collet sagt:

    Endlich mal wieder jemand, der nicht jeden Fisch nur als Filet zuzubereiten beliebt, sondern mit der Haut. Ein interessantes Rezept, das auch für Anfänger, denen er gern mal zu trocken gerät, mit Füllung und Gemüse gut geeignet ist, um zart und saftig zu gelingen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..